Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback


http://myblog.de/rezeptsammlung

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Würzige Lasagne mit Kasseler

Zutaten für 4 Personen 400g ausgelöstes Kasselerkotelett 1 mittelgroße Möhre 1/2 kleine Knolle Sellerie 1 kleine Stange Porree 1 mittelgroße Zwiebel 2 EL Öl 1 EL Tomatenmark 1 Dose stückige Tomaten mit Kräutern (425ml) 1 TL Gemüsebrühe (instant) Salz, weißer Pfeffer 1 Prise Zucker 75g Gouda (Stück) 200g Creme fraîche / Schmand 200g Sahneschmelzkäse 9 Lasagneplatten Fett ür die Form evtl. Basilikum zum Garnieren 1. Kasseler waschen, trocken tupfen und würfeln. Möhre und Sellerie schälen, waschen und fein würfeln. Porree putzen, waschen und klein schneiden. Zwiebel schälen und würfeln. 2. Öl in einer Pfanne erhitzen. Kasseler darin rundherum anbraten, herausnehmen. Zwiebel, Möhre, Sellerie und Porree im Bratfett ca. 2 Minuten andünsten. Tomatenmark einrühren, anschwitzen. Tomaten und 100ml Wasser zugeben, aufkochen lassen. Brühe einrühren. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Ca. 10 Minuten offen köcheln lassen. 3. Gouda reiben. Crème fraîche und Schmelzkäse unter Rühren erwärmen. Salzen und Pfeffern. Etwas Käsesoße auf den Boden einer gefetteten Auflaufform streichen. 3 Lasagneplatten darauflegen, Kasseler, Tomatensoße und Käsesoße abwechselnd mit 6 Lasagneplatten einschichten. Mit Käsesoße abschließen. Gouda darüberstreuen. Im heißen Ofen (E-Herd: 200°C/Umluft: 175°C/Gas: Stufe 3) ca. 40 Minuten backen. Herausnehmen und mit Basilikum garnieren.
28.10.14 22:00


Werbung


2 Tage Blaukraut (Rotkohl)

Zutaten für 6 Portionen: 1 Kopf Rotkohl 1 großer Apfel 1/2 Zitrone, Saft und etwas Schale 8EL Essig 1 Prise Salz 2EL Zucker 1 große Zwiebel 50g Schmalz 1EL Gelee, schwarzes Johannisbeergelee 1 Stange Zimt 250ml Rotwein Salz und Pfeffer n.B. Muskat, gerieben evtl. Gewürznelken Zubereitung: Den Rotkohl in feine Streifen schneiden. Den geschälten und entkernten Apfel grob stifteln und mit dem geschnittenen Rotkohl, Zitronensaft, 6 Esslöffel Essig, Salz und einem Esslöffel Zucker mischen. Zugedeckt im Kühlschrank 24 Stunden ziehen lassen. Am nächsten Tag die geschälten Zwiebeln in feine Streifen schneiden. Das Schmalz heiß werden lassen. Einen Esslöffel Zucker leicht karamellisieren, mit 2 Esslöffel Essig ablöschen, die Zwiebelstreifen darin andünsten und den marinierten Rotkohl, Johannisbeergelee, Zimtstangen, Rotwein, den restlichen Zucker, Salz und Pfeffer dazugeben. Im geschlossenen Topf im Backofen bei 175° ca. 30 Minuten garen. (Man kann aber auch wie gewohnt auf der Platte garen.) Vor dem Servieren die Zimtstange entfernen.
26.10.14 22:23


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung